Wer kauft Lebensversicherungen auf?

0

Die Frage „Wer kauft Lebensversicherungen auf?“ stellt sich der normale Versicherungskunde eher selten. Erst wenn man in Geldnöte gerät, kann es opportun erscheinen, die teils schon lange laufende Lebensversicherung verkaufen zu wollen. Wieviel Geld erhält man dafür? Hier ist der Rückkaufswert entscheidend – und ob man einen Aufkäufer für die Lebensversicherung findet.

Frage von Versicherten: „Wer kauft Lebensversicherungen auf?“

Früher war es üblich, eine Lebensversicherung als Absicherung für einen geliebten Menschen abzuschließen. Wenn dem Versicherungsnehmer ein Unglück zustieß, war der Begünstigte wirtschaftlich abgesichert. Dies war seit jeher die Standardsituation für alle Beteiligten.

Wurde es finanziell knapp, dann setzte man schon mal die Zahlung der Raten für die Lebensversicherung aus. Sobald sich die wirtschaftliche Lage wieder gebessert hatte, nahm man die Einzahlung wieder auf, denn den Versicherungsschutz wollte man schon in Anspruch nehmen.

In der heutigen Zeit ist dies anders. Die Lebenszuschnitte ändern sich oft sehr schnell. Dann passt die Lebensversicherung eventuell nicht mehr. Hat man bereits fleissig in die Lebensversicherung einbezahlt, kommt es schon häufiger vor, dass man sich fragt, wer Lebensversicherungen aufkäuft. Gerade bei einer Kapitallebensversicherung kommen schnell hohe Rückkaufswerte zustande. Und die sollte man sich nicht entgehen lassen.

Die Policenbörse

Die Policenbörse kauft Lebensversicherungen nicht auf, vermittelt aber zwischen den verkaufswilligen Versicherten und potentiellen Käufern. Die Policenbörse ist eine Online-Plattform, welche es einem Versicherten ermöglicht, seine Lebensversicherung anonym zum Kauf anzubieten.

Wer eine Lebensversicherung kaufen möchte, ist auf der Policenbörse ebenfalls gut aufgehoben. Potentielle Käufer von Lebensversicherungen können auf angebotene Lebensversicherungen ( oder Rentenversicherungen ) bieten. Im Auktionsverfahren wird dann der Bieter mit dem höchsten Gebot ermittelt – und erhält den Zuschlag.

Unternehmen kaufen Lebensversicherungen auf

Wer auch Lebensversicherungen käuft, das sind spezielle Unternehmen wir beispielsweise die „Cash.Life“ oder die ProLife GmbH. Diese und andere Marktteilnehmer haben natürlich Vorgaben, denen eine angebotene Lebensversicherung entsprechen muss.

Kapitalbildende und fondsgebundene Lebensversicherungen

So werden oftmals nur sogenannte kapitalbildende und fondsgebundene Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen aufgekauft. Auf an den Rückkaufswert stellt man Anforderungen. So muss der Rückkaufswert teils über der Grenze von 10.000 Euro liegen. Einen solchen Mindest-Rückkaufswert verlangt auch die Policenbörse, ohne den ein Einstellen der Lebensversicherung zur Teilnahme am Auktionsverfahren nicht möglich ist.

Versicherungen der betrieblichen Altersvorsorge

Einen besonderen Status besitzen Lebensversicherungen, welche als Form der betrieblichen Altersvorsorge abgeschlossen wurden. Diese Lebensversicherungen bezeichnet man auch als Direktversicherungen. Diese Direktversicherungen werden oftmals vom Ankauf ausgeschlossen.

Riester-Rente und Rürup-Rente

Besonders ärgerlich ist es für viele verkaufswillige Versicherungsnehmer, dass viele Käufer gerade die Verträge von Riester-Renten-Versicherungen und Rürup-Renten-Versicherungen vom Ankauf ausschließen. Gerade diese Formen der Altersvorsorge waren es, die in den letzten Jahren auch von der Politik als optimale Form der Altersvorsorge propagiert wurden.

Wie ermittle ich den Rückkaufswert?

Diese Frage sollte man sich zuallererst stellen, wenn man seine Lebensversicherung verkaufen will. Die Frage ist für den fleissigen Belegsammler jedoch leicht zu beantworten. Alle Versicherer versenden einmal jährlich die sogenannte Standmitteilung. Der Standmitteilung kann man auch den Rückkaufswert der Versicherung entnehmen. Dieser Betrag sollte auch der Mindestbetrag sein, den man sich beim Verkauf erwarten kann. Wem die Standmitteilung fehlt, der kann den Rückkaufswert auch telefonisch bei seiner Versicherungsgesellschaft erfragen.


Bildnachweis: © unsplash.com – paul morris

About Author

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Comments are closed.