Posted on 13 März.2017

Pin It

Die Planung der Krankenversicherung für Rentner sollte nicht zu spät durchgeführt werden. Oft gibt es hohe Unterschiede bei den Beiträgen. Rente wer zahlt Krankenversicherung, welche Krankenkasse ist die richtige (gesetzlich oder privat), wie ist der Status, all das muss man bedenken.

Wichtige Details vor Renteneintritt klären

Rente wer zahlt Krankenversicherung, dieses Problem taucht für viele Bürger erst kurz vor der Rente auf. Dabei sollte man sich schon vorher überlegen, wie hoch die finanzielle Belastung im Rentenalter ist und welche Regelungen zu beachten sind. Es kann beispielsweise sinnvoll sein, von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln, um die Beiträge zu reduzieren. Hier und auch bei anderen Aspekten hilft eine ausführliche Beratung, denn bei den vielfältigen Sonderregelungen fällt es Laien schwer, den Überblick nicht zu verlieren.

Die Krankenversicherung der Rentner ist in diesem Zusammenhang nur der Begriff für einen bestimmten Status. Für diejenigen, die eine gesetzliche Altersrente beziehen und für einen bestimmten Zeitraum in die Krankenkasse eingezahlt haben, gibt es eine Pflichtversicherung. Rente wer zahlt Krankenversicherung, das heißt in diesem Fall: Nur für die gesetzlichen Rentenzahlungen und die Versorgungsbezüge zahlt man seine Krankenkassenbeiträge. Privateinkünfte sind hingegen beitragsfrei.

Wissenswertes zum Thema: Rente wer zahlt Krankenversicherung

Auch im Rentenalter muss man kranken- und pflegeversichert sein und die entsprechenden Beiträge zahlen. Neben der Frage, Rente wer zahlt Krankenversicherung, taucht außerdem die Überlegung auf, welche Krankenversicherungsart sinnvoll ist:

  • die gesetzlichen Krankenversicherungen bieten Pflichtversicherung, eine freiwillige Mitgliedschaft sowie eine Familienversicherung an,
  • bei den privaten KVs gibt es ebenfalls verschiedene Optionen passend zum persönlichen Status.

Bei der gesetzlichen KV handelt es sich wie bei der Rentenversicherung um eine sogenannte Solidargemeinschaft. Das heißt, dass die pflicht- und freiwillig versicherten Mitglieder ihre Beiträge einkommensabhängig zahlen und bei Krankheit Anspruch auf die KV-Leistungen haben.

Die Beiträge der privat Versicherten sind unabhängig vom Einkommen und richten sich nach der Risikoeinstufung und auch nach dem Alter.
Rente wer zahlt Krankenversicherung, offensichtlich heißt es hier: Die Rentner sind grundsätzlich dafür verantwortlich. Je nach Beitragszeit und Einkommen bzw. Rente sind die Zahlungen im Alter jedoch oft nicht mehr so hoch.

 

Rente wer zahlt Krankenversicherung, offensichtlich heißt es hier: Die Rentner sind grundsätzlich dafür verantwortlich. Je nach Beitragszeit und Einkommen bzw. Rente sind die Zahlungen im Alter jedoch oft nicht mehr so hoch.(#01)

Rente wer zahlt Krankenversicherung, offensichtlich heißt es hier: Die Rentner sind grundsätzlich dafür verantwortlich. Je nach Beitragszeit und Einkommen bzw. Rente sind die Zahlungen im Alter jedoch oft nicht mehr so hoch.(#01)

Die Beteiligung der Rentenversicherung

Rente wer zahlt Krankenversicherung, dieser Gedanke macht vielen Senioren zu schaffen. Allerdings bezahlt die Rentenversicherung Zuschüsse, sodass die Beiträge für die Krankenkasse keine große Belastung mehr darstellen. Das gilt sowohl bei gesetzlich als auch bei privat Versicherten.

Die Pflichtversicherung fürs Rentenalter

Rentner sind pflichtversichert, wenn sie von der gesetzlichen Rentenversicherung eine Rente beziehen (bzw. beantragt haben). Damit diese Pflichtversicherung gilt, ist eine Vorversicherungszeit zu belegen. Mit anderen Worten: Man muss einen bestimmten Zeitraum seine Krankenversicherungsbeiträge bezahlt haben. Diese Vorversicherungszeit ist dann erreicht, wenn man von dem ersten Eintritt ins Erwerbsleben bis zum Zeitpunkt des Rentenantrags zumindest neun Zehntel der zweiten Zeithälfte krankenversichert war. Ob es sich dabei um eine Pflichtversicherung handelt, um eine freiwillige oder Familien-Versicherung, spielt keine Rolle.

Die Krankenversicherungen

Wenn die Vorversicherungszeit nicht ausreicht, so muss man die KV selbst aussuchen. Rente wer zahlt Krankenversicherung, hier geht es also auch um die Krankenkassen, die eine passende KV anbieten. Die folgenden Optionen stehen zur Auswahl:

  • die Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK),
  • die Betriebskrankenkassen (BKK),
  • die Ersatzkassen,
  • die Innungskrankenkassen (IKK),
  • die Knappschaft.

Je nach Einkommen und familiärer Situation kommt eventuell eine Familienversicherung infrage, die für den Versicherten beitragsfrei ist. Rente wer zahlt Krankenversicherung, das wird also möglicherweise zu einem eher geringfügigen Problem. Gesetzlich oder privat, diese Frage und auch die anderen Details sollte man dennoch im Detail checken.


Bildnachweis:©Fotolia-Titelbild: Burlingham-#01: Picture-Factory

Pin It

Über 

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Tags: , , , , ,