RiesterRente

Navigation Menu
Pensionskasse: Voraussetzung und Funktion dieser Altersvorsorge
Jan08

Pensionskasse: Voraussetzung und Funktion dieser Altersvorsorge

Gepostet am Jan 8 von

Das Thema Altersvorsorge ist so aktuell wie nie zuvor. Denn der sogenannte Generationenplan gerät langsam ins Schwanken. Die eingezahlten Beiträge in die gesetzlichen Rentenkassen sind nicht mehr ausreichend hoch, um die Auszahlungen zu decken. Dies sorgt für stagnierende Rentenzahlungen, während die Lebensunterhaltskosten gleichzeitig ansteigen. Eine Möglichkeit zur Rentenaufstockung sind betriebliche Pensionskassen. Was ist eine Pensionskasse? Das Pensionskassenmodell kommt im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge zum Tragen. Es kann durch einen Arbeitgeber implementiert werden. Als Arbeitgeber können diverse Instanzen fungieren, wie Unternehmen, Vereine, Gemeinden oder andere. Die Pensionskasse dient als Verwaltungsgrundlage für das angesparte Kapital, das ausschließlich für die Deckung der betrieblichen Altersvorsorge bereitsteht. Neben der Pensionskasse kann die betriebliche Altersvorsorge auch über Fondsprodukte oder Direktversicherungen gehandhabt werden. Wer kann die Pensionskasse nutzen? Grundsätzlich hat jeder Arbeitgeber das Recht, eine Pensionskasse für die individuelle, betriebliche Altersvorsorge zu nutzen. Das Modell steht dabei unabhängig von der Unternehmensgröße oder dem Unternehmensumsatz bereit. Allerdings steht es jedem Arbeitgeber frei, sich für eines der beiden Alternativmodelle zu entscheiden, um die betriebliche Altersvorsorge abzuwickeln. Video: Pensionskassen unter Druck – 10.05.2016 Muss eine Pensionskasse vorhanden sein? Arbeitnehmer...

Fondsgebundene Rentenversicherung: Vorteile und Risiken
Dez25

Fondsgebundene Rentenversicherung: Vorteile und Risiken

Gepostet am Dez 25 von

Mit einer fondsgebundenen Rentenversicherung ist es möglich, für die private Altersvorsorge eine lebenslange Rentenzahlung zu sichern. Das Kapital wird über viele Jahre in monatlichen Raten angespart und am Aktienmarkt durch Renditen vermehrt. Dabei setzt dieses Finanzprodukt auf Aktienfonds. Abhängig vom Anbieter wird hier mit unterschiedlichen Renditechancen gearbeitet. Bei der Wahl ist es daher wichtig, genau hinzuschauen. Fondsgebundene Rentenversicherung: Sinnvoll oder nicht? Um für die Rente Kapital anzusparen, wird in eine fondsgebundene Rentenversicherung monatlich eine fixe Prämie eingezahlt. In welcher Höhe diese liegt, wird durch das individuelle Sparziel und die finanziellen Möglichkeiten bestimmt. Das Kapital wird durch die Versicherungsgesellschaft dazu aufgewendet, um in Fondsprodukte zu finanzieren. Dies Fondsprodukte bestehen aus einer Ansammlung von Finanztools: Währungen Aktien Immobilien Ressourcen Einige Anbieter ermöglichen es den Versicherungsnehmern, in der Auswahl der Fonds mitzuentscheiden. Dies ist für zwei Bereiche relevant. Zum einen kann man sich so für Fonds entscheiden, die sicher innerhalb der eigenen Risikoklasse liegen. Zum anderen ist es möglich, gezielt auf Fonds zu setzen, die den moralischen Ansprüchen gerecht werden: Zum Beispiel aus dem Bereich der erneuerbaren Energien oder Fonds ohne Anteile...

Riester-Rente Zulagen: Aktuelle Regelungen und Ausblick
Dez11

Riester-Rente Zulagen: Aktuelle Regelungen und Ausblick

Gepostet am Dez 11 von

Die Riester-Rente wird durch die staatlichen Zulagen und die Steuervorteile erst interessant. Wie kann man sich die Förderung sichern und ab wann lohnt ein Riester-Vertrag überhaupt? Riester-Rente Zulagen: Warum überhaupt Riester-Rente? Die Riester-Rente mit ihren staatlichen Zulagen zur privaten Altersvorsorge, existiert seit 2002. Grund für die Einführung: Die Bedeutung der privaten Altersvorsorge stieg mit Beginn des neuen Jahrtausends stark an. Denn 2000/2001 reformierte der Gesetzgeber die gesetzliche Rentenversicherung, mit der Konsequenz, dass das Nettorentenniveau reduziert wurde. Die Menschen müssen seither privat mehr vorsorgen, um künftige finanzielle Einbußen bei ihrer gesetzlichen Rente, aufzufangen. Durch die Zulagen soll diese privat finanzierte Rente (deren Namen auf den früheren Arbeitsminister Walter Riester zurückgeht), für die Menschen attraktiver werden. Zusammen mit den Steuervorteilen sind sie also Anreize, um eine Zusatzrente aufzubauen, wenn die gesetzliche Rente später nicht reicht. In Deutschland gibt es rund 16,5 Millionen Riester-Verträge, wobei es verschiedene Arten gibt, zu riestern: Es gibt Riester-Versicherungen, Riester-Banksparpläne und Riester-Fonds. Und nicht zu vergessen: Wohn-Riester. Das Ziel: Mit staatlichen Zulagen und geringen Zinsen, soll der Wohn-Riester die Finanzierung von eigenständig genutztem Wohneigentum, ermöglichen. Welche Förderung...

Thema: Lohnt sich Riester? Vorteile und Alternativen der Riester Rente
Nov27

Lohnt sich Riester? Vorteile und Alternativen der Riester Rente

Gepostet am Nov 27 von

Die Riester Rente ist ein staatlich gefördertes Vorsorgemodell, auf das bereits mehr als 15 Millionen Deutsche vertrauen. Dabei wird es von vielen kritisch gesehen, da vor allem das komplizierte Zulagensystem für Verwirrung sorgt. Wer sich nicht sicher ist, ob sich Riester lohnt, der sollte vor dem Vertragsabschluss genau hinschauen. In welcher Höhe stehen Zulagen zu? Das Grundprinzip der Riester Rente ist denkbar einfach. Man spart aus eigenem Kapital für die Altersvorsorge an, und der Staat fördert die Rentenvorsorge mit Zulagen. Die Zulagen sind dabei nach folgendem Schema aufgebaut: 300 Euro pro Kind, das nach 2008 geboren ist 185 Euro pro Kind, das vor 2008 geboren ist 154 Euro jährliche Grundzulage Diese Werte gelten allerdings nur dann, wenn der Sparer jede Zulage in vollem Umfang erhält. Um dies zu sichern, muss der Sparer mindestens vier Prozent des rentenversicherungspflichtigen Bruttoeinkommens des Vorjahres als Spareinlage für Riester aufwenden. Ist dies nicht der Fall, wird die Zulage prozentual reduziert. Für Gutverdiener gibt es jedoch eine Obergrenze. Wer im Jahr 2100 Euro in die Riester Rente einzahlt, der erhält den vollen Fördersatz. Unabhängig davon,...

RiesterRenteAuszahlung: Fakten, Optionen&Fallstricke
Nov13

Riester Rente Auszahlung: Fakten, Optionen&Fallstricke

Gepostet am Nov 13 von

Die Riester Rente lockt mit vielen finanziellen Vorteilen. Nach dem Abschluss kümmert sich jedoch kaum noch jemand um den Vertrag für dieses Produkt zur Rentenvorsorge. Denn während der Ansparphase gibt es hier wenig zu beachten. Interessant wird es erst wieder zum Zeitpunkt der Riester Rente Auszahlung. Hier gibt es mehrere Punkte zu beachten. Wann wird die Riester Rente ausgezahlt? Die Riester Rente ist eine staatlich geförderte Altersvorsorge. Ab wann die Zahlungen durch die geförderte Person in Anspruch genommen werden können, hängt vom Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung ab: Ab dem 60. Lebensjahr – 2011 oder früher abgeschlossen Ab dem 62. Lebensjahr – nach 2011 abgeschlossen Wird die Rentenzahlung vor dem offiziellen Renteneintrittsalter in Anspruch genommen, minimiert dies den Wert der Rentenzahlung erheblich. Eine frühzeitige Inanspruchnahme sollte daher sehr gut überlegt sein.   Wie wird die Riester Rente ausgezahlt? Es gibt zwei Möglichkeiten, die Auszahlung der Riester Rente in Anspruch zu nehmen. Zum einen ist es erlaubt, bis zu 30 % des angesparten Kapitals zum Auszahlungszeitpunkt als Einmalzahlung zu erhalten. Wurde der Vertrag vor 2005 abgeschlossen, können lediglich 20 % des Gesamtkapitals...

Berufseinsteigerbonus Riester: Antworten auf häufige Fragen
Okt30

Berufseinsteigerbonus Riester: Antworten auf häufige Fragen

Gepostet am Okt 30 von

Wer sich den Berufseinsteigerbonus als Riester-Sparer sichern möchte, der muss unter 25 sein. Welche Voraussetzungen noch erfüllt sein müssen. Berufseinsteigerbonus Riester: Private Vorsorge wichtig Auch wenn die Rente für einen Berufseinsteiger natürlich noch sehr weit entfernt ist: Lohnt es sich, die Jahre bis zum Renteneintritt zu nutzen, um privat etwas für die Altersvorsorge zu tun. Denn schon lange ist es kein Geheimnis mehr, dass für viele Menschen die spätere Rente einmal nicht zum Leben reichen wird. Es drohen Alters-Armut und der Bezug von Grundsicherung um Alter. Die Riester-Rente bietet eine Möglichkeit des Sparens, um sich privat eine Zusatzrente aufzubauen. Und auch junge Menschen, die z.B. gerade mit ihrer Ausbildung oder dem Studium fertig geworden sind, können diese Möglichkeit bereits nutzen. Als Anreiz winkt der Berufseinsteigerbonus in Höhe von 200 Euro, den es zur jährlichen Zulage in Höhe von 154 Euro, „obendrauf“ gibt. Voraussetzung: man darf am ersten Januar des Jahres, in dem der Vertrag abgeschlossen wurde, sein 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Aber es müssen noch weitere Aspekte erfüllt sein. Berufseinsteigerbonus: Voraussetzungen Ganz allgemein müssen drei Voraussetzungen gegeben...