Vorsorge Lebensversicherung: Arten der Altersvorsorge im Überblick

0

Private Vorsorge ist für ein sorgenfreies Leben im Alter heute enorm wichtig. Sich an Agenturen wie die Vorsorge Lebensversicherung zu wenden ist eine Möglichkeit von vielen. Hier finden Sie einen Überblick über mögliche Arten der privaten Altersvorsorge.

Warum eine Vorsorge durch eine private Lebensversicherung, die Basis-Rente oder Immobilien wichtig ist.

Die private Vorsorge für das Alter ist kein Thema, über das man gerne nachdenkt. Dabei ist es wichtig, sicherzugehen, dass man nach dem Berufsleben finanzielle Sicherheit genießt.

Die gesetzliche Rente reicht in Deutschland heutzutage in der Regel leider nicht mehr zum Leben. Und das gilt nicht nur für Geringverdiender: Selbst Leute, die zu den sogenannten Durchschnittsverdienern gehören, laufen Gefahr, im Alter trotz der gesetzlichen Rente arm zu sein. Deshalb wird eine gute private Vorsorge für das eigene Alter immer wichtiger.

Arten der privaten Vorsorge #1

Arten der privaten Vorsorge #1

Arten der privaten Vorsorge

Es gibt in Deutschland verschiedene Möglichkeiten für die private Altersvorsorge. Die bekanntesten Arten sind wohl die private Lebensversicherung, die Basis-Rente, auch Rürup-Rente genannt und die Riester-Rente. In Deutschland werden die Rürup- und die Riester-Rente außerdem durch Steuervorteile und Zulagen gefördert. Auch Immobilien können eine gute Absicherung für das Alter sein.

Die Riester-Rente

Diese Rente wird vom deutschen Staat durch Zulagen gefördert. Die Grundzulage beträgt etwa 150 Euro im Jahr. Dazu kommt die sogenannte Kinderzulage für Eltern mit 185 Euro pro Kind pro Jahr. Für Nachwuchs, der nach 2007 auf die Welt kam, erhalten die Eltern sogar bis zu 300 Euro. Für Leute, die eine Familie gründen wollen, eine durchaus attraktive Art der Vorsorge.

Eine Garantie für gute Erträge ist diese Rente aber nicht, denn die Höher dieser hängt stark von der Wahl des richtigen Versicherungsvertrages ab. Tatsächlich unterscheiden sich die Kosten und auch der Erfolg dieser Art der Vorsorge von Anbieter zu Anbieter erheblich.

Die Rürup-Rente oder Basis-Rente

Diese Vorsorge ist vor allem für Freiberufler und Selbstständige interessant. Diese Rente wird oft auch als Basis-Rente bezeichnet und wird, wie die Riester-Rente, vom Staat gefördert. Bei der Rürup-Rente sind es allerdings keine Zuschüsse, sondern große Steuervorteile.

In Deutschland erkennt das Finanzamt bei einer Steuererklärung Beiträge bis zu 22.766 Euro bei Alleinstehenden und 45.532 Euro bei Ehepaaren an. 2016 konnten 82 Prozent des Betrags als sogenannte Sonderausgaben angesetzte werden. Es gibt aber auch eine paar Nachteile. Zum Beispiel kann die Rürup-Rente nicht vererbt werden. Auch eine einmalige Kapitalauszahlung ist bei dieser Art der Vorsorge nicht möglich.

Private Lebensversicherung #2

Private Lebensversicherung #2

Private Lebensversicherung

Die Vorsorge durch die klassische Lebensversicherung hat in Deutschland in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung verloren. Das liegt vor allem an den Niedrigzinsen, die stark auf die Erträge drücken. Der aktuelle Zinssatz liegt bei nur 1,25 Prozent.

Im Jahr 2017 wird er wahrscheinlich nur 0,9 Prozent betragen. Auch aufgrund dieser alarmierend niedrigen Zinsen haben sich sowohl Kunden als auch Anbieter nach Alternativen zur klassischen Lebensversicherung umgeschaut.

Versicherer setzten zum Beispiel immer öfter auf eine Variation der Lebensversicherung, die an Fonds gebunden ist. Eine Garantie auf Verzinsung gibt es dann zwar nicht, dafür haben an Fonds gebundene Varianten eine höhere Chance auf eine gute Rendite. Einige Versicherer bieten zudem bereits Garantiemodelle einer klassischen Lebensversicherung an.

Immobilien und Geldanlagen

Immobilien und Geldanlagen sind eine Art Vorsorge über Umwege. Mit einer eigenen Immobilie zum Beispiel spart man sich Mietzahlungen. Zudem kann man sie bei Bedarf im Alter vermieten oder auch verkaufen. Aber es müssen auch bestimmte Risikofaktoren beachtet werden. Immerhin muss eine Immobilie instandgehalten werden. Auch die Wertentwicklung des eigenen Hauses sollte man im Auge behalten.

Geldanlagen sind gerade bei Selbstständigen beliebt, da man in finanziellen Engpässen darauf zurückgreifen kann. Auch hier kann man sich zwischen verschiedenen Varianten entscheiden: Tages- und Festgeld sind zwar sicher, haben aber keine Garantie auf eine hohe Rendite, Fonds und Aktien können hohe Renditen bedeuten, sind aber auch recht unsicher.

Es gibt also viele verschiedene Möglichkeiten der privaten Vorsorge. Jede hat Vorteile und jede Nachteile. Eine Patentlösung gibt es leider nicht. Welche Art der Vorsorge für Sie selbst richtig ist, hängt von dem beruflichen Werdegang, der Familienplanung und vielen anderen Faktoren ab und muss deshalb genau geplant werden. Es lohnt sich also, sich eingehend beraten und sich anschließend ein individuelles Angebot machen zu lassen.


Bildnachweis: © fotolia Titel: M.Dörr & M.Frommherz, #1: PhotoSG, #2: detailblick-foto

About Author

Iris Martin

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

Comments are closed.