Wieviel Riester Rente bekomme ich? Eine Frage an die Zukunft.

0

Die Riester Rente ist eine Art Geschenk vom Staat. Mit dieser Altersvorsorge sollen die finanziellen Einbußen im Rentenalter abgemildert werden. Dafür gibt es eine spezielle Förderung, die sich aus den Zulagen und den profitablen Steuervorteilen zusammensetzt.

Beiträge, Förderung und weitere Details

Die Höhe der tatsächlichen Leistungen richtet sich nicht allein nach den vertraglich vereinbarten Beiträgen, sondern auch nach der Familiensituation der Personen, die sich für Riester entschieden haben. Die Frage, wieviel Riester Rente bekomme ich, lässt sich also nur beantworten, wenn die Anzahl der Kinder und das Einkommen berücksichtigt werden.

Die Riester-Sparer haben außerdem die Möglichkeit, ihre Einzahlungen und auch die Zulagen in der Steuererklärung geltend zu machen. So lässt sich das Einkommen, das versteuert werden muss, um maximal 2.100 Euro senken. Diese Summe wird als Vorsorgeaufwendung anerkannt, sodass weniger Steuern anfallen. Gleichzeitig werden allerdings auch die Zulagen vom Finanzamt mit in die Kalkulation einbezogen.

Wieviel Riester Rente bekomme ich und wann wird sie gezahlt?

Der frühestmögliche Zeitpunkt für die Auszahlung der Riester Rente ist das 20. Lebensjahr. Wenn der Beitrag aus bestimmten Gründen nicht bis zur Auszahlungsphase eingezahlt werden kann, dann reduziert sich der Betrag dementsprechend. Auch eine komplette Kündigung für den Riester Vertrag ist möglich.

Wieviel Riester Rente bekomme ich, das richtet sich einerseits nach der Beitragshöhe und Einzahlungsdauer, andererseits nach der Form der Anlage. Auch der Anbieter kann Einfluss auf die Höhe der Rente haben.

Ein Beispiel für Riester

Ein Mann Mitte dreißig fragt sich: Wieviel Riester Rente bekomme ich später? Wenn er den Maximalbetrag von 2.100 Euro im Jahr einbezahlt, kann er nach einer dreißigjährigen Anspardauer im Rentenalter mit einer garantierten Zahlung zwischen 260 und 310 Euro rechnen. Hinzu kommen die vorher nicht festgelegten Anteile an Überschuss und Gewinn. Der monatliche Gesamtbetrag liegt damit bei rund 500 Euro.

Diese Zahlen lassen sich nur grob schätzen, da die jährliche Verzinsung nicht exakt prognostiziert werden kann. Auch Gehaltssteigerungen und ähnliche Randbedingungen wirken sich auf die tatsächlichen Zahlungsbeträge aus.

Sonderformen bei der Vertragsgestaltung

Wieviel Riester Rente bekomme ich später, zusätzlich zu dieser Frage kommen oft noch weitere Überlegungen. So gibt es beispielsweise die Möglichkeit einer Fonds-gebundenen Riester Rente, die zwar niedrigere Garantieleistungen beinhaltet, aber dafür bessere Renditechancen bereithält.

Die Mindestgarantie ist bei den klassischen Verträgen oft fix, während die Überschüsse noch unsicher sind. Ähnlich wie beim Banksparplan kann man trotzdem eine annähernde Vorauskalkulation aufstellen. Bei dem Fonds-Sparplan ist die Voraussage hingegen nicht so einfach. Wieviel Riester Rente bekomme ich später, für diese Frage gibt es also keine sichere Antwort.

Wieviel Riester Rente bekomme ich später – wovon hängt die Antwort ab?

Die späteren Beträge lassen sich beim Planen der Altersvorsorge nicht genau errechnen. Oft kommt es sogar zu starken Abweichungen. Das liegt daran, dass mehrere Faktoren in die Entwicklung hineinspielen. Unter anderem sind das:

  • die Höhe der Beiträge,
  • die Laufzeit,
  • die Art des Produkts,
  • ggf. eine Bearbeitungsgebühr des Anbieters,
  • eventuelle Änderungen der persönlichen Situation.

Trotz dieser Unsicherheit in Bezug auf die Zukunft ist der Riester-Vertrag in vielen Fällen eine gute Altersvorsorge. Um die Förderung und die Steuervorteile nutzen zu können, lohnt sich also eine fundierte Beratung. Wieviel Riester Rente bekomme ich, mit dieser Frage sollte man deshalb nicht zu strikt umgehen, sondern sich auch über die anderen Bedingungen des Vertrags kundig machen. Damit sind alle Schritte in die Wege geleitet, um in der Ansparphase sowie im Rentenalter von den jeweiligen Vorteilen zu profitieren.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: Gina Sanders

About Author

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Comments are closed.